Montag, Dezember 17, 2012

Sternanissirup

Man mags gar nicht glauben - aber mich gibts noch ;). Leider ist die Vorweihnachtszeit mal wieder eher nicht ganz so gemütlich und ruhig, eher recht arbeitsam. Letzte (handgemachte) Geschenke, aber vor allem der Job im echten Leben fordert gerade Zeit und viel Wochenendarbeit.

Dazwischen gönnten wir uns aber immerhin mal einen Kinobesuch und davor einen Abstecher in der zugehörigen kleinen Bar "Zum weissen Lamm". Dort getrunken: "Alma" - Prosecco mit Sternanissirup und Kumquats. Fand ich interessant und lecker - wollte ich nachbauen.

Ich habe mich an einem Rezept orientiert, dass ich bei den Küchengöttern gefunden habe. Großer Unterschied zum Sirup aus dem Lamm: Hier wird brauner Zucker verwendet. Ich habe mich jetzt einfach mal dran gehalten. Sonstige Änderungen (Limettenzesten, weniger Limettensaft) habe ich im Rezept vermerkt.
Ich gebe zu, erstmal war ich ziemlich skeptisch - hatte Angst, der Sirup würde viel zu sehr nach Karamell schmecken. Der Geruch beim Kochen war auch eher.. interessant. Ich habe ihn also abgeseiht, erstmal in den Kühlschrank gestellt.. und vergessen. Heute fiel er mir dann wieder ein. Prosecco und Kumquats waren gerade nicht zur Hand, daher habe ich ihn schlicht in mein Mineralwasser gegeben - und siehe da: Super! Der Geschmack ist ausgewogen, überhaupt nicht sauer, aber auch nicht zu süß, Karamellnote ist da, aber genauso der recht spezielle Geschmack von Sternanis. Gefällt.

Wer also noch ein kleines Last-Minute-Geschenk aus der Küche braucht, bitte, das Rezept:

Sternanis-Sirup


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sternanissirup
Kategorien: Sirup, Geschenk
Menge: 300 Ml

Zutaten

500mlWasser
4Sternanis
4Unbehandelte Limetten
300GrammBrauner Zucker

Quelle

nach einem Rezept auf www.Küchengötter.de
Erfasst *RK* 17.12.2012 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Limetten heiß abwaschen und abtrocknen. Schale mit einem geeigneten Schäler dünn abschälen oder mit einem Zestenreißer größtmöglich abreißen (meine Variante). 2 Limetten pressen. Den Limettensaft zusammen mit Zucker, Wasser, Limettenschale und den 4 Sternanis aufkochen und auf ca. 300 ml einkochen lassen. Durch ein Sieb geben, in sterilisierte Flaschen abfüllen und kühl aufbewahren.

Kathi: Sehr ausgewogene Säure und angenehmes Karamellaroma, Sternanis kommt gut durch, ist aber nicht zu dominant. Idee aus dem Lamm, Erlangen ("Alma": heller Sternanissirup, Prosecco, Kumquats).
=====

Weitere Last-Minute Geschenke aus der Küche:
- Baileys-Kugeln
- Cantuccini mit Mandeln
- Cantuccini mit Pistazien, Cranberries und weißer Schokolade
- Glühweingelee (ohne Terassenplätzchen)

Kommentare:

  1. Was für ein schickes Foto! Ich bin schon gespannt, wie der Sirup schmeckt.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Inspiration! Ich mag Sternanis ausgesprochen gern, also habe ich bei Dir ein Geschenk von mir für mich gefunden. Fein :) Vielen Dank und viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte, bin gespannt, ob er dir auch so gut schmeckt - man kann die Menge der Sternanis sicherlich auch noch leicht nach oben anpassen, wenn man es etwas intensiver haben möchte.

      Löschen