Montag, November 05, 2012

Nachgekocht: Paules Couscoussalat

Wer den Blog etwas genauer liest, der weiß: Couscous geht im Hause Kochfrosch immer. Daher wurde auch Paules ultimativer Couscoussalat schnell nachgemacht - wenn der schon so betitelt wird.. allerdings blieb scheinbar nie etwas übrig, um ein Foto davon zu machen. Daher also jetzt - der Salat schmeckt nicht nur im Sommer gut, er macht sich auch hervorragend als Mitbringsel für ein Buffet.

Das Besondere am Salat ist, dass der Couscous bereits am Vortag mit getrockneten Tomaten, Gewürzen und etwas kaltem Wasser angesetzt wird, so zieht er richtig schön durch - man muss keine Angst haben, dass er nach "nix" schmeckt. Kurz vor dem Mitbringen dann einfach noch frische Petersilie und Rucola daruntermischen - fertig.

Perfekt zum: Grillen, Picknicken, fürs 1001-Nacht-Silvesterbuffet, die Mittagspause, das Brunchbuffet...

Paules ultimativer Couscoussalat


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Paules ultimativer Couscous-Salat
Kategorien: Vegetarisch, Vegan, Salat, Couscous
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1BecherCouscous
1BecherSehr kaltes Wasser
1-2Teel.Gekörnte Brühe
Frisch gemahlener Pfeffer
1Teel.Paprikapulver
1Teel.Geräuchertes Paprikapulver (oder Pimente
-- d'Espelette)
Gemahlenes Chilipulver nach Belieben
2Teel.Getrocknete Minze
1/2Teel.Gemahlener Kreuzkümmel
8-10Getrocknete Tomaten
1-2Essl.Gutes Sonnenblumenöl
1Zitrone; den Saft
1Dose(ca. 400 g) Kichererbsen
1klein.Bund Petersilie
100GrammRucola
3Essl.Sonnenblumenkerne, in einer Pfanne ohne Fett
-- geröstet

Quelle

http://www.paules.lu/2010/06/%E2%80%A2-der-ultimative-
couscous-salat/
Erfasst *RK* 19.06.2010 von
Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die getrockneten Tomaten klein schneiden und mit dem Couscous und den Gewürzen in einer grossen Schüssel vermischen. Zitronensaft, Öl und Wasser hinzugeben, verrühren und zugedeckt 30 Minuten quellen lassen.
Den Couscous mit einer Gabel auflockern und die abgetropften Kichererbsen unterrühren. Den Salat mindestens 4-5 Stunden, oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren, die Petersilie grob hacken und den Rucola ebenfalls ein-, zweimal mit einem grossen Messer durchhacken. Mit den gerösteten Sonnenblumenkernen zum Salat geben und unterrühren. Wenn nötig noch einmal abschmecken und geniessen.

Kathi: Schmeckt sehr aromatisch und hält sich gut, super Partysalat!
=====

Kommentare:

  1. Hallo liebe Kathi, danke fürs Nachmachen ;-) Der Salat schaut aber auch ganz besonders attraktiv in diesen hübschen Tellern aus. Hast Du schön in Szene gesetzt. Wir lieben diesen Salat total. Ist auch als Büro-Essen gut geeignet. Liebe Grüsse.

    AntwortenLöschen
  2. Mal was ganz anderes: Das Geschirr ist echt toll! Hab ich, glaub ich, auch schon bei Petra im Blog bewundert. Wo kriegt man das denn her? Dank & Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo rosa! Das Geschirr gab es diesen Sommer bei Butlers, ich habs gesehen, mich verliebt und zugeschlagen, gleich für uns beide ;). Vielleicht gibts das auch noch, jedenfalls Restposten oder im Onlineshop (ich wusste gar nicht, dass es einen gibt, aber Mama hat sich dort einiges von den Tellern bestellt.)

      Löschen
    2. Danke übrigens! Das Geschirr gibt's noch :)

      Löschen
  3. Oh, ist mir bei Paule glatt durchgegangen. Couscous-Salat kippt mir gerne um (die Zwiebeln...). Deswegen freu ich mich um so mehr über Euer Rezept. Wird definitiv demnächst nachgemacht :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich nach dem ultimativen Couscous-Salat aus, denn sowas leckeres habe ich selten gesehen!

    AntwortenLöschen