Donnerstag, November 01, 2012

Avocadobrot.

Hey - es ist Feiertag. Da ist man zu Hause, wenn es hell ist. Da könnte man was kochen, was man dann eventuell fotografieren und bloggen könnte. Blöd nur, wenn man gar keine Lust zu kochen hat, und seine Zeit lieber an der Nähmaschine verbringt. Der Hunger meldet sich  natürlich aber trotzdem irgendwann. Wie praktisch, dass ich vom letzten Besuch bei Regensburger Freunden die mir bis dato noch unbekannte, aber unheimlich leckere Kombi Avocado-Ingwer-Limette mitbrachte.

Fast immer zu Hause und immer zum Reinlegen. Einfach ist doch am Besten. Und weil ich auch nach Wochen immer noch so begeistert bin (und es gerade hell war ;) ) - teile ich heute mein Avocadobrot mit der ganzen Welt. Danke Anna ;).



Man nehme:
Geröstete Brotscheiben (oder Toast), reife Avocado, fein gehackten frischen Ingwer, Limettensaft, Salz und Pfeffer.
Natürlich schmeckt das auch noch mit Tomaten, Rucola, Kernen.. aber irgendwie ist pur fast am Besten.

Edit: Nachdem ich jetzt schon von zwei netten Kommentatorinnen auf das Butterbrot-Event von Heike hingewiesen wurde (ich habe Events eher selten auf dem Schirm..)- reich ichs doch glatt dort ein. Avocadobrot an die Weltmacht! 

Butterbrot Event

Kommentare:

  1. Jaaa... :) Supergut! Habs auch auf dem Blog:
    http://transglobalpanparty.blogspot.de/2012/01/avocadobrot.html

    LG!
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So "normales" Avocadobrot habe ich auch schon lange gegessen, aber probiers unbedingt mal mit Ingwer - wieso ich auf die Kombi früher nicht gekommen bin, weiß ich auch nicht, ist auf alle Fälle ein Knaller :).

      Löschen
    2. werd ich machen, danke! :) bin sowieso ein großer fan von ingwer!
      LG

      Löschen
  2. Liest sich auch wie eine Knaller-Kombi, das wäre doch ein super Beitrag für Heikes Blog-Event.
    Viele Tessiner Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis.. hatte ich gar nicht auf dem Schirm, aber ich habs mal eben nachgereicht..

      Löschen
  3. Mjam! Liebe Kathi!
    Wenn wir jetzt nicht gerade nächstens ein tolles Ingwer-Knoblauch-Huhn aus der Küche der Kochgöttin (Du weisst schon) geniessen dürften, würde ich einfach hinlangen und mir das Brot "krallen".
    Ingwer ist grandios, Avocado super, was will ich mehr?
    Aber hiermit hast Du mir bereits mein erstes Mittagsbrot für nach den Ferien gesichert. DANKE und noch einen schönen Feiertag!
    Billi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das Beste: gibts den ganzen Winter lang! Schöne Grüße an die Kochgöttin ;)

      Löschen
  4. Hey, das wäre doch auch was für das Butterbrot Plus-Event von Heike...
    falls du Bock auf ein Event hast?

    Und zeigst du auch, was du an der Nähmaschine gemacht hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  5. Dieses eine Projekt gibts erst nach Weihnachten zu sehen ;), aber an sich kann man sich in meinem Zweitblog informieren, was ich so treibe: Hab ich selbstgemacht

    AntwortenLöschen
  6. Liebes, herrlich! Ich steh total auf halbierte Avocado, Limettensaft und Ingwer und Salz drauf und einfach so löffeln. Auf die Idee mit dem Brot kam ich überhaupt noch nie, welch Brett vorm Kopf!
    Danke für die Anregung :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die Anregung! Soeben leicht abgewandelt (Prise Chilipulver rein und auf Toastie a.k.a. Morning Muffin) verspiesen und ins Repertoir aufgenommen.

    AntwortenLöschen