Donnerstag, Dezember 20, 2007

Ein letztes Mal Plätzchen

Wir haben nochmal gebacken. Und zwar Quitten-Schoko-Ringe in leicht abgewandelter Form. Das Original stammt von meiner Mutter und war auch in ihrem weihnachtlichen Care-Paket zu finden. Hr. Kochfrosch schmeckten diese Plätzchen so gut, dass er sie zum Mitnehmen für seine Familie nachgebacken hat.

Allerdings nicht in rund sondern eckig und ohne Haselnüsse, dafür mit gemahlenen Mandeln. Quittengelee hatten wir nicht, mit Aprikosenmarmelade schmecken die Plätzchen aber auch sehr gut, die etwas mühselige Teigverarbeitung (sehr mürbe..) lohnt sich!

Schoko-Aprikosen-Quadrate



Außerdem habe ich gestern noch einen Klassiker gemacht, das Rezept wurde schon vielfach an Freunde und Kommilitonen weitergereicht, diese leckeren Baileyskugeln überzeugen alle. Sie eignen sich auch sehr gut als Last-Minute Geschenk! Die Basis besteht aus zertrümmerten Löffelbiskuits, geriebener Schokolade (das einzig Undankbare an diesem Rezept!), etwas Kakao, Butter und Baileys.
Zum Schluss werden die Kugeln teilweise in Kakao, teilweise in Puderzucker gewälzt (ich schüttele sie danach noch in einem kleinen Sieb ab). Gestern hatte ich keinen Puderzucker mehr und war zu faul zum Nachkaufen. Also habe ich normalen Zucker im Mörser zerstoßen, das Produkt ist etwas kristalliner - die darin gewälzten Kugeln gefallen mir sogar besser als mit normalem Puderzucker!


Baileyskugeln



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Baileys-Kugeln
Kategorien: Konfekt, Likoer, Schokolade
Menge: 30 Kugeln

65 Gramm Biskuitboden (Löffelbiskuits)
75 Gramm Butter; weich
100 Gramm Zartbitter-Schokolade
1 Essl. Kakao
4 Essl. Baileys-Likoer
20 Gramm Mandeln; gemahlen
2 Essl. Kakao zum Wenden
3 Essl. Puderzucker zum Wenden

============================ QUELLE ============================
gepostet von
Martina Christmann in
de.rec.mampf 23.11.1997
MM-erfasst von
Petra Holzapfel

Biskuit fein zerbroeseln, Butter in Stueckchen in eine Schuessel
geben. Schokolade fein darueberreiben. Kakao daraufsieben. Likoer,
Mandeln und Biskuit zufuegen. Alles mit dem Knethaken leicht
verkneten. Masse ca. 30 Minuten kalt stellen. Aus der Baileys-Masse
kleine Kugeln formen. Eine Haelfte in Puderzucker, die andere in
Kakao wenden. Die Kugeln in Pralinen-Manschetten setzen.

=====

Kommentare:

  1. Die viereckigen Plätzchen sehen ja absolut schick aus! Vielleicht sollte ich mir auch mal so einen Ausstecher zulegen?

    Wir freuen uns schon auf's baldige Wiedersehen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ui sehr sehr hübsch die 4-eckigen Plätzchen. Mich lachen aber die Baileyskugeln mehr an. Werde sie bald nachmachen ;-) In diesem Sinne: Frohes Fest wünsch ich Dir und Deiner Familie.!

    AntwortenLöschen
  3. ich kenne die Baileyskugeln ein bisschen anders aber auch lecker: weisse Schoggi, zerbröselte Butterkekse, Rahm und Baileys

    AntwortenLöschen